*
top09
   
angemeldeterName
 
tc_01
topright-09
Menu
Aktuelles Aktuelles
Forum Forum
Eigenes Profil Eigenes Profil
Registrieren Registrieren
Forumsregeln Forumsregeln
Vorstand / Mitglieder Vorstand / Mitglieder
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Mitgliedermeinungen Mitgliedermeinungen
Ihre Unterstützung Ihre Unterstützung
Fraktionsgemeinschaft Fraktionsgemeinschaft
Links Links
Downloads Downloads
Kontakt / Adresse Kontakt / Adresse
Telefonverzeichnis Telefonverzeichnis
Kontakt-Formular Kontakt-Formular
Mitgliedsantrag Mitgliedsantrag
Umfrage-Registrierung Umfrage-Registrierung
Intern Intern
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
benachrichtigung
Automatische Benachrichtigung bei neuen Veröffentlichungen!
Einfach hier registrieren und anmelden. Unter "Mehr Infos..." können Sie die Benachrichtigungs-Optionen wählen.
aktuelles

Aktuelles aus Schorndorf und der Region

Sie sind herzlich eingeladen uns Ihre Meinung mitzuteilen indem Sie ganz einfach die Beiträge kommentieren.

Nachricht : Lasst den Gemeinderat nicht allein
01.10.2009 17:39 (3539 x gelesen)

Stadtrat Gerhard NickelIn der Berichterstattung über die Diskussionsveranstaltung zur Zukunft der Galerie für Kunst und Technik wurde in den Schorndorfer Nachrichten der "Hilferuf" des Thomas Milz erwähnt, er wolle bei der Entscheidungsfindung zu dieser Frage den Gemeinderat ungern alleine lassen.

Ich bin davon überzeugt, dass ich hier nicht nur für meine Fraktion, sondern auch für die Mehrheit des Gemeinderats auffordern darf, diesen "Hilferuf" ernst zu nehmen und den in der gesamten Schorndorfer Bevölkerung vorhandenen Sachverstand, aber nicht nur zu dieser einen Frage, sondern generell in die jeweilige Diskussion einzubringen und mit den Fraktionen oder einzelnen Gemeinderäten zu sprechen.


Gerade zu Beginn der Wahlperiode des Gemeinderats, die ja nun bis Sommer 2014 dauern wird, möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Fraktionssitzungen der Fraktion der FDP/Freie Wähler stets öffentlich sind und wir gerne Besucher in den Sitzungen anhören. Bitte melden Sie sich möglichst vorher telefonisch an, damit wir entsprechend Zeit einplanen können. Ihre Anliegen werden wir in unsere Überlegungen mit aufnehmen und uns mit ihnen auseinander setzen.

Wir halten diese Form der Bürgerbeteiligung für wichtig, um die richtige Entscheidung im Gemeinderat treffen zu können. Allerdings werden wir nicht garantieren können, dass wir nicht zu einer anderen, abweichenden Einschätzung und Entscheidung gelangen, da Bürgerbeteiligung nicht Bürgerentscheidung bedeutet.

Im Gegenzug hoffe ich, dass es im Laufe dieser Legislaturperiode gelingen wird, die Zahl nichtöffentlicher Vorberatungen zu reduzieren und der Öffentlichkeitsvorschrift aus der Geschäftsordnung des Gemeinderates mehr Raum zu verschaffen. Dort heißt es nämlich, dass nichtöffentlich nur dann verhandelt werden darf, wenn es "das öffentliche Wohl oder berechtigte Interessen einzelner erfordert".

Für mich ist es keine Frage, dass eine solche Transparenz die Akzeptanz der Entscheidungen des Gemeinderats in der Bevölkerung erhöhen wird.

Ihr Gerhard Nickel


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
titel_meistgelesen

Meist gelesen

Title - Termine

Termine

Kommende Termine
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
weitere 15 Einträge vorhanden
bottom Internet & mehr
Internet Marketing Rainer Mächtlen • Internet: www.maechtlen.de • E-mail:
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail