*
top09
   
angemeldeterName
 
tc_01
topright-09
Menu
Aktuelles Aktuelles
Forum Forum
Eigenes Profil Eigenes Profil
Registrieren Registrieren
Forumsregeln Forumsregeln
Vorstand / Mitglieder Vorstand / Mitglieder
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Mitgliedermeinungen Mitgliedermeinungen
Ihre Unterstützung Ihre Unterstützung
Fraktionsgemeinschaft Fraktionsgemeinschaft
Links Links
Downloads Downloads
Kontakt / Adresse Kontakt / Adresse
Telefonverzeichnis Telefonverzeichnis
Kontakt-Formular Kontakt-Formular
Mitgliedsantrag Mitgliedsantrag
Umfrage-Registrierung Umfrage-Registrierung
Intern Intern
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
benachrichtigung
Automatische Benachrichtigung bei neuen Veröffentlichungen!
Einfach hier registrieren und anmelden. Unter "Mehr Infos..." können Sie die Benachrichtigungs-Optionen wählen.
aktuelles

Aktuelles aus Schorndorf und der Region

Sie sind herzlich eingeladen uns Ihre Meinung mitzuteilen indem Sie ganz einfach die Beiträge kommentieren.

Nachricht : Nicht populistisch
06.12.2008 09:24 (2852 x gelesen)

Gemeinderat Gerhard Nickel "Berlin ist (k)eine Reise wert"

Gerhard Nickel Der Autor des „Rückziehers des Tages“ (Leserbrief in der Schorndorfer Zeitung) erhebt den Vorwurf des Populismus an die Adresse derjenigen, die die Frage aufgeworfen haben, ob Gemeinderäte einen Eigenanteil an den Kosten der geplanten Berlinreise bezahlen sollen oder nicht.

Dieser Vorwurf des Populismus geht vollständig daneben und fällt auf den Autor zurück.

Was ist daran populistisch, darüber nachzudenken, ob eine Bildungs- und Informationsreise des Gemeinderates mit einem interessanten Tourismusanteil vollständig vom Steuerzahler finanziert werden muss?

Was ist daran populistisch, wenn in Zeiten, in denen von jedem Bürger verlangt wird, im Falle eines (meist unfreiwilligen) Krankenhausaufenthaltes zwingend eine Selbstbeteiligung von zehn Euro täglich zu bezahlen, sich jeder Gemeinderat mit 100 Euro an den Kosten einer solchen Reise beteiligt?



Ist es nicht vielmehr populistisch, nämlich auf Zustimmung der geneigten Leserschaft spekulierend, wenn verlangt wird, dass über Themen, über die „ein gewisser Norbert Chmelar“ einen Leserbrief geschrieben hat, nicht weiter nachgedacht werden soll?

Ist es nicht vielmehr populistisch zu verlangen, dass nach einer solchen Äußerung niemand mehr dasselbe Thema aufgreifen und dieselben Fragen stellen darf?

Ich bin froh darüber, dass ich als Mitglied der Fraktion der FDP/Freien Wähler im Schorndorfer Gemeinderat die Möglichkeit habe, über solche Fragen vorurteilslos zu beraten und auch von anderen Fraktionen abweichende Meinungen zu vertreten.

Was hieran populistisch sein soll, muss mir wohl noch erklärt werden. Daher ist mir die Berlinreise des Gemeinderats 100 Euro Eigenanteil wert.

Gerhard Nickel,
Mitglied der FDP/FW-Fraktion,
Marktplatz 10,
Schorndorf


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
titel_meistgelesen

Meist gelesen

Title - Termine

Termine

Kommende Termine
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
  1. Mai
Freie Wähler Frühschoppen
weitere 15 Einträge vorhanden
bottom Internet & mehr
Internet Marketing Rainer Mächtlen • Internet: www.maechtlen.de • E-mail:
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail