Sparen, aber nicht bis zum Stillstand

Datum 18.12.2009 14:08 | Thema: 

Konrad HoferOb der Gemeinderat gute Arbeit oder weniger gute Arbeit im Jahr 2009 geleistet hat, dürfen Sie sich selber beantworten.

Ich verspüre bei den Haushaltsdebatten bei allen Rednern ein hohes Verantwortungsgefühl. Auch bei den Anträgen (Sparvorschlägen) kommt dies zur Geltung. Auch wenn wir verschiedene Meinungen haben, so ist doch ein Ziel bei allen Beiträgen zu spüren. Wir müssen sparen, aber nicht bis zum Stillstand.

Aus diesem Grund wird in Schorndorf an verschiedenen Stellen gebaut und investiert, was uns allen zugute kommt.

Schon lange haben wir den Vorschlag gemacht, unseren Bauhof zu verlegen und das frei werdende Gelände (stadtnah) als Wohngebiet auszuweisen.

Verschiedene Standorte für den neuen Bauhof werden zur Zeit geprüft.

Die Zusage, dass der Verkehrsbeirat sich zweimal im Jahr regelmäßig treffen wird, ist positiv zu bewerten, und Sie dürfen mich gerne anrufen, wenn Sie diesbezüglich Fragen, Wünsche oder Anregungen haben: Telefon (0 71 81) 2 43 05.

Ich wünsche allen Lesern ein Weihnachtsfest, in dem Sie etwas mehr Ruhe haben und Liebe erfahren. Für das Neue Jahr, welches von wirtschaftlich schwierigen Zeiten geprägt sein wird, Gottes Segen und Frieden für jeden Einzelnen, für unsere Stadt und für unser Land.

Konrad Hofer



Dieser Artikel stammt von Freie Wähler Ortsverband Schorndorf eV
http://www.freiewaehler-schorndorf.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.freiewaehler-schorndorf.de/article.php?storyid=93&topicid=0