Den Schwung der Heimattage nutzen

Datum 23.11.2005 17:07 | Thema: 

Die Heimattage Baden-Württemberg 2005 nähern sich ihrem Ende. Dank großartiger Anstrengungen der die vielen unterschiedlichen Veranstaltungen betreuenden Organisationen und Vereinen sowie der engagierten Mitarbeiter der Stadtverwaltung ist es gelungen, ein weit über die Stadt- und Kreisgrenzen hinaus ins Land wirkendes positives und lebendiges Bild unserer liebenswerten Heimatstadt zu prägen und weit zu verbreiten.
Für diese Leistungen ist allen Beteiligten großer Dank geschuldet. Das Erreichte ist aber auch Verpflichtung, die Arbeit auch in Zukunft fortzuführen und den entstandenen Schwung zu nutzen. Unser Oberbürgermeister Wilfried Kübler hat jüngst dringend dafür geworben, das Einkaufzentrum Innenstadt weiter zu stärken, um die vorhandene Kaufkraft an Schorndorf zu binden, um sie nicht an die Region und das Umland zu verlieren.

Schorndorf hat bislang im Vergleich zu anderen Städten den Vorzug, die Kaufkraft recht gut an sich zu binden. Dies ist nicht zuletzt Ergebnis der konsequenten Haltung, großflächige Handelslösungen außerhalb der Innenstadt nur soweit zu erlauben, als solche Sortimente ausgeschlossen werden, die innenstadtschädlich sind.
Deshalb ist es zu begrüßen, dass es nun nach der Ansiedlung der Fa. Media-Markt in der Heinkelstrasse mit Anbindung an die Innenstadt gelungen ist, auch für das Geiss-Areal in der Stuttgarter Straße eine Lösung zu finden, die einerseits den Eigentümer zufrieden stellt und den anhängigen Rechtsstreit beendet, andererseits aber durch die Festlegung des Kataloges möglicher Nutzungen innenstadtrelevante und diese schädigende Betriebe ausschließt.

Der Schwung, den die Heimattage in unsere Stadt gebracht haben, darf aber nun nicht verpuffen, sondern muss von allen am Stadtgeschehen Beteiligten aufgenommen und für die Zukunft fruchtbar gemacht werden.
Der Erfolg der Veranstaltungen des Jahres 2005 (stellvertretend sollen nur beispielhaft genannt werden das "Forum der Nationen", das Kinderfest, das Landeshauptfest und der Stadtmarkt) verlangt eine Fortsetzung auch in den Folgenjahren. Daher möchte "SchorndorfCentro" die Tradition des Stadtmarktes aufnehmen und unter dem Motto "Daimlermarkt" einen zweiten verkaufsoffenen Sonntag mit Verkaufsständen in der gesamten Innenstadt etablieren. Dieser soll jeweils im Frühjahr als Gegenstück zum traditionellen Stadtmarkt im Herbst etabliert werden und so für unsere hervorragende Stadt und deren Einkaufsmöglichkeiten werben.

Ich hoffe auf eine breite Unterstützung dieses Vorhabens und bitte meine Stadtratskolleginnen und –kollegen um deren Zustimmung, damit der Schwung der Heimattage genutzt werden kann.

Gerhard Nickel



Dieser Artikel stammt von Freie Wähler Ortsverband Schorndorf eV
http://www.freiewaehler-schorndorf.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.freiewaehler-schorndorf.de/article.php?storyid=7&topicid=0