Stadtverwaltung und Gemeinderat

Datum 18.10.2007 19:53 | Thema: Nachricht

Ein Jahr ist unser "neuer Oberbürgermeister" nun schon im Amt. Die kürzlich in der heimischen Presse erschienene Bewertung seiner Arbeit ging von "Begeisterung" bis hin zu , net gschompfa isch gnuag globt" Eines darf ich aus meiner Sicht feststellen: Der Umgang und die Zusammenarbeit ist von Offenheit und Fairness geprägt.
Sehr gut empfinde ich auch, dass der Gemeinderat schon frühzeitig in strategischen und planerischen Überlegungen informiert wird. Dadurch ergibt sich ein aktueller Informationsstand, der für eine verantwortungsvolle Zusammenarbeit und für wohlüberlegte Entscheidungen unverzichtbar ist.

Es ist schon auch eine Frage des Führungsstils - denn noch immer gibt es Führungspersönlichkeiten, die nach dem Motto leben "Wissen ist Macht" mit der Folge, dass Informationsvorsprünge Autoritätszwecken dienen sollen.

Derartige Verhaltensmuster passen heute nicht mehr in die Landschaft. Sehr gut habe ich auch die zweitägige Klausurtagung gefunden, bei der wichtige Weichenstellungen und Überlegungen in der Stadtentwicklung tief gängig diskutiert werden konnten, getragen von einem partnerschaftlichen Miteinander.

Spürbar war auch, dass über die Fraktionsgrenzen hinweg die Ziele und Interessen der Stadt im Mittelpunkt standen. Ich bin überzeugt, dass der Gemeinschaftsgeist im Gemeinderat zum Wohle unserer liebenswerten Stadt und ihrer Bürger Früchte tragen wird.

Hans Benseler



Dieser Artikel stammt von Freie Wähler Ortsverband Schorndorf eV
http://www.freiewaehler-schorndorf.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.freiewaehler-schorndorf.de/article.php?storyid=49&topicid=3