Verkehrskreise in Schorndorf, der zwölfte soll kommen

Datum 03.11.2006 11:43 | Thema: Nachricht

Als wir vor Jahren mit dem ersten Kreis am Kahlaer Platz durch die Initiative des Herrn OB Kübler, der Verwaltung und des Stadtrats, mit dem Bau begannen, war dieser nur ein Provisorium.

Schnell stellte sich heraus, dass es ein gelungenes Provisorium war und wir konnten den Kreis verkehrsgerecht und neu gestalten. Daraus zogen wir Lehren und haben bis jetzt elf Kreise.

Die meisten Kreise wurden gebaut, weil es einfach zu große Staus an den Ampeln oder Kreuzungen gab.

Ein ordentlich gebauter Kreis kann bis zu 25.000 Fahrzeuge am Tag bewältigen. Dies schaffen Ampeln bei weitem nicht so gut. Nun wurde der Antrag der Verwaltung auf den zwölften Kreis Grafenbergweg/Waiblinger Straße (alte B 29) gestellt. Der Verkehrsbeirat und der technische Ausschuss haben dafür gestimmt. Wie es im Gemeinderat gelaufen ist, konnten Sie aus der Tageszeitung lesen. Meine Argumentation, dass es bei diesem Kreis ausschließlich um die Verkehrssicherheit geht und nicht um Verkehrsstaus, wurde nicht akzeptiert. In Polizeiberichten wird diese Kreuzung als Unfallschwerpunkt dargestellt. Landwirtschaftliche Fahrzeuge, die hier oft die Kreuzung überfahren müssen, tun sich wegen ihrer geringen Anfahrgeschwindigkeit und Anhänger (Länge - Fahrzeug) sehr schwer, ungefährdet über die Kreuzung zu kommen. Wenn man es genau nimmt, führen auf diese Kreuzung zehn Fahrstreifen. Unsere Fraktion wird im neuen Haushalt den Antrag einbringen, dass der Kreis Grafenbergweg/Untere Uferstraße/Waiblinger Straße, so schnell als möglich gebaut wird.

Ich denke auch, dass wir als Fahrlehrer in Schorndorf sehr genau darauf achten, dass unsere Schüler den Kreis schon von Ferne beobachten, langsam an ihn heranfahren (ca. 20 bis 30 km/h), die richtige Lücke entdecken um einzufahren und beim Ausfahren dann auch rechtzeitig blinken. Wir als Fahrzeugführer müssen darauf achten, dass wir nicht zu schnell in den Kreis einfahren, damit jene, die schon am Kreis stehen, auch eine Chance zum Einfahren haben.

Meine Bitte ist es, dass die anderen Fraktionen im Gemeinderat ihre Meinung nochmals überdenken und doch unserem Antrag, dem Bau des zwölften Kreises zustimmen.

Konrad Hofer
(Schorndorf Aktuell 2.11.06)

Was denken Sie? Nutzen Sie die Kommentar-Funktion und schreiben Sie uns Ihre Meinung.





Dieser Artikel stammt von Freie Wähler Ortsverband Schorndorf eV
http://www.freiewaehler-schorndorf.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.freiewaehler-schorndorf.de/article.php?storyid=28&topicid=3