Umfahrung Miedelsbach bleibt auf der Tagesordnung

Datum 19.05.2011 11:20 | Thema: Nachricht

Stadtrat Kurt Mächtlen Groß ist die Freude, dass nun nach langer Bau- und Umleitungszeit die direkte Zufahrt zu unserem Schurwaldteilort Schlichten wieder möglich wird, wenn auch die Problematik der LKW-überquerungen des Schurwalds nach wie vor leider ungelöst ist. Nun aber werden wir uns mit all unseren Möglichkeiten der Realisierung der Ortsumfahrung Miedelsbach widmen müssen. Auch die neue grün-rote Landesregierung wird - nach den Kriterien ihres Koalitionsvertrages - die Planung und Herstellung der Ortsumfahrung Miedelsbach betreiben müssen.

Zwar heißt es im Koalitionsvertrag, dass „Baden-Württemberg als Wirtschaftsstandort ... auf eine gut ausgebaute und intakte Straßeninfrastruktur angewiesen" sei. Allerdings seien „Straßenneubauten aufgrund der Siedlungsdichte und des Gebotes, den Flächenverbrauch zu reduzieren, nur noch in begründeten Einzelfällen zu realisieren."
Gleichzeitig verspricht die neue grünrote Koalition aber, dass „bei Bedarf von Infrastrukturergänzungen ... im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Aus- und Neubauten" realisiert werden sollen, die „im offenen Bürgerdialog" geplant und umgesetzt werden sollen, wobei die Regierung sich „auf dringliche und ökologisch vertretbare Maßnahmen mit hoher Entlastungsfunktion für die Bevölkerung konzentrieren" will. (Anmerkung: sämtliche Zitate finden sich im Koalitionsvertrag S. 28.)
Alle diese von unserer neuen Landesregierung aufgestellten Kriterien treffen auf die Ortsumfahrung Miedelsbach zu: Wegen der kurven- und gefällereichen Ortsdurchfahrt ist die Infrastruktur weder ausgebaut noch intakt; die Ausweisung neuer Baugebiete für Gewerbe und neu ausgewiesene Bauflächen in Rudersberg und seinen Teilgemeinden wird gerade im hinteren Wieslauftal dazu führen, dass die Siedlungsdichte und damit der Verkehr durchs Wieslauftag ansteigen. Die neuen Bürger Rudersbergs müssen ebenso wie das neu anzusiedelnde Gewerbe bedient werden, wobei nicht erwartet werden kann, dass der Wiesel dies alles auffangen kann.
Nach der Fertigstellung der Umfahrung Haubersbronn ist die Fortführung der Ortsumfahrung Miedelsbach in ihrer Dringlichkeit nicht zu überbieten, sie ist nach dem derzeitigen Planungsstand auch ökologisch vertretbar und wird nicht nur die Anwohner der Ortsdurchfahrt, sondern den ganzen Stadtteil Miedelsbach in höchstem Maße entlasten und dem Stadtteil Miedelsbach ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten erlauben.
Die Fraktion der FDP/Freien Wähler möchte nicht nur die anderen Gemeinderatsfraktionen, sondern insbesondere auch unsere neugewählten Abgeordneten im Stuttgarter Landtag Petra Häffner, Jochen Haußmann und Claus Paal dazu einladen, gemeinsam mit den Miedelsbacher Bürgern und deren Aktionsgemeinschaft „Pro-MiUm" die Realisierung der Ortsumfahrung Miedelsbach im offenen Bürgerdialog zu betreiben.

Ihre FDP-FW Fraktion Stadtrat Kurt Mächtlen





Dieser Artikel stammt von Freie Wähler Ortsverband Schorndorf eV
http://www.freiewaehler-schorndorf.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.freiewaehler-schorndorf.de/article.php?storyid=114&topicid=3