*
top09
   
angemeldeterName
 
tc_01
topright-09
Menu
Aktuelles Aktuelles
Forum Forum
Eigenes Profil Eigenes Profil
Registrieren Registrieren
Forumsregeln Forumsregeln
Vorstand / Mitglieder Vorstand / Mitglieder
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Mitgliedermeinungen Mitgliedermeinungen
Ihre Unterstützung Ihre Unterstützung
Fraktionsgemeinschaft Fraktionsgemeinschaft
Links Links
Downloads Downloads
Kontakt / Adresse Kontakt / Adresse
Telefonverzeichnis Telefonverzeichnis
Kontakt-Formular Kontakt-Formular
Mitgliedsantrag Mitgliedsantrag
Umfrage-Registrierung Umfrage-Registrierung
Intern Intern
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
kleine_karte

kleine Karte Baden Württemberg

 Warum sind wir bei den Freien Wählern


Gerhard Nickel

Seit 2001 bin ich stellvertretender Vorsitzender im Bund des Selbständigen Schorndorf, seit dessen Gründung im Frühjahr 2003 Vorsitzender des Schorndorfer Citymarketing-Vereins "SchorndorfCentro".

Auf Grund dieser ehrenamtlichen Tätigkeit war es für mich naheliegend, auch auf kommunalpolitischer Ebene aktiv zu werden. Dabei kam für mich nur eine Engagement außerhalb von politischen Parteien in Frage, da gerade vor Ort in den Kommunen falsche politische Polarisierung und ideologische Betrachtungs- und Vorgehensweisen für das Allgemeinwohl nicht förderlich sind. Es gibt auf kommunaler Ebene eben gerade keine "roten" Schulen, "schwarzen" Gewerbegebiete, "gelben" Straßen oder "grüne" Hallenbäder...

Die Freien Wähler Schorndorf haben es seit ihrer Gründung im Jahre 1980 verstanden, bei der Schaffung, Erhaltung und Fortentwicklung unseres direkten Lebensraumes in und um Schorndorf die Bedürfnisse unserer Bürger im Mittelpunkt der Arbeit zu sehen. Dadurch war es möglich, sach- und bürgerbezogene Kommunalpolitik ohne Scheuklappen zu betreiben. Gemeinsam mit den anderen im Schorndorfer Gemeinderat vertretenen Fraktionen war es daher möglich, in der Vergangenheit so wichtige Entscheidungen wie der Bau der Künkelinhalle, der Erwerb und die Entwicklung des Arnold-Areals, die Umgehungsstraße Haubersbronn oder zuletzt die Entscheidung zu Gunsten eines Hallenbad-Neubaus am Ziegeleisee in der Lortzingstraße zu treffen.

Daran möchte ich als Freier Wähler auch zukünftig mitarbeiten, zum Wohle und im Interesse aller Schorndorfer Bürgerinnen und Bürger jeden Alters.

Konrad Hofer

ca. 25 Jahre bin ich jetzt im Stadtrat von Schorndorf und es macht mir, trotz manchem Ärger, immer noch Freude.

Bewußt habe ich mich für eine Kandidatur bei den FW entschieden. Es gibt mir die Möglichkeit, ohne auf Parteien und Parteiprogramm Rücksicht zu nehmen, nach meinem Empfinden und Verstand abzustimmen. Nie habe ich einen Fraktionszwang verspürt.

Als FW kann ich auch meine christlichen Werte vertreten und einbringen. Ein besonderes Engagement gilt der Lösung der Verkehrsprobleme in und um Schorndorf.

Meine Lebenserfahrung als Familienvater, als langjähriger Kirchengemeinderat, Präsident des Motorsportclub Gottlieb Daimler und jetzt deren Ehrenpräsident, aktive Mitgliedschaft bei der DLRG, Mitglied im Schützenverein, als Verkehrslehrer an zwei Gymnasien und als selbständiger Unternehmer, kann ich hier durch meine Tätigkeit einbringen.

Ich denke, dass dies alles zusammen eine gute Grundlage ist, die Bürger in Schorndorf und den Teilorten im Stadtparlament gut zu vertreten.

Bei dieser Gelegenheit darf ich mich auch bei all den Bürgern bedanken, die mich als parteilosen Kandidaten (FW) mit den drittmeisten Stimmen ins Parlament gewählt haben.

Kurt Mächtlen

Wir haben eine Fraktionsgemeinschaft FDP-FW, hier fühle ich mich wohl, weil keine parteipolitischen sondern sachbezogene Entscheidungen getroffen werden. Auch haben wir keinen Fraktionszwang und sind nur unserem Gewissen gegenüber verantwortlich, frei und unabhängig zu entscheiden.

Doris Schäfer

Am Stadtgeschehen, auch politisch, bin ich immer interessiert. Ich lebe mit unserer Stadt Schorndorf und in unserer Stadt Schorndorf. Die Freien Wähler sind für mich eine politische Gruppierung mit großer demokratischer Verantwortung und nah am Bürger.

Falk Dieter Widmaier

Wir müssen wissen wie unsere Bürger leben möchten wenn Sie älter sind, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass diese Erwartungen erfüllt werden, um eine sinnvolle Gestaltung des dritten Lebensabschnittes zu gewährleisten.

Andererseits gilt es das vielfältige unschätzbare Wissen der Älteren für ehrenamtliches bürgerliches Engagement zu nutzen und Ihnen Verantwortung zu übertragen.

Hans Haller

Hier habe ich ein für mich passendes Umfeld bei den Mitgliedern gefunden. Bei grundsätzlichen Themen herrscht eine innere Übereinstimmung, auch ohne vorherige Abstimmung. Wichtig ist mir die persönliche Entscheidungsfreiheit und keine Bindung an parteigebundene Vorgaben.

bottom Internet & mehr
Internet Marketing Rainer Mächtlen • Internet: www.maechtlen.de • E-mail:
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail